Studienfächer am PROCON College:


Erzieher*in in Teilzeit/berufsbegleitend (staatlich anerkannt)
Nächster Ausbildungsstart: 10.02.2020



Tolle Kurse und nette Kommiliton*innen: die neue Fachschule für Sozialpädagogik in Berlin

  • 6 Semester
  • Berufsabschluss Erzieherin/Erzieher (staatlich anerkannt)
  • Zertifikat „Systemische Pädagogin/Systemischer Pädagoge“
  • Außerordentliche Verknüpfung von Theorie und Praxis


Die Spezialist*innen für Deine Ausbildung in der Fachrichtung „Hilfen zur Erziehung“ (HzE): das PROCON College

  • Kleine Klassen
  • Hoher Praxisteil
  • Lehrende aus der Praxis
  • Fokus auf Hilfen zur Erziehung: Jugendwohngruppen, Erziehungsstellen, usw.
  • mehr

 


Wenn Du „Erzieher*in“ hörst, denkst Du an Windeln wechseln, Bücher vorlesen und Singspiele in Krippen und Kitas? Dann pass mal gut auf, denn Erzieher*in sein ist so viel mehr!  

Das PROCON College vermittelt Dir nicht nur sämtliche Kenntnisse, die Du für die Arbeit als Erzieher*in in Krippen und Kitas benötigst. Darüber hinaus bekommst Du das fachliche Knowhow für Deinen Einsatz in Schulen, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen und in den Hilfen zur Erziehung. Denn die Erfahrung zeigt, dass es Erzieher*innen in diesen Arbeitsbereichen an fachlichem Hintergrundwissen mangelt. Und gerade dort werden sie stärker denn je gebraucht. Erziehen, Bilden und Betreuen endet schließlich nicht mit dem Schuleintritt.

Lehrkräfte aus der Praxis

Wir arbeiten ausschließlich mit engagierten Lehrer*innen zusammen, von denen viele direkt aus der Praxis der ambulanten und stationären Kinder- und Jugendhilfe kommen. Anhand praxisbezogener Lernsituationen wird die schulische Theorie auf die Tätigkeit als Erzieher*in übertragen, sodass Du Fachinhalte verständlicher und nachhaltiger erlernen kannst. Das Lehrpersonal unterstützt Dich dabei durch selbstorganisiertes und projektorientiertes Lernen.

Systemische Pädagogik

Ein weiterer besonderer Vorteil der Ausbildung an unserem College ist es, dass Dir im Profilunterricht die Grundlagen systemischer Pädagogik vermittelt werden. Zum Abschluss der 3-jährigen Ausbildung erhältst Du ein Zertifikat als „Systemische Erzieherin/Systemischer Erzieher“.

Die neue Fachschule für Sozialpädagogik in Berlin

Wenn Du Lust hast auf eine Ausbildung auf hohem fachlichem Niveau im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, Dir ein praxisbezogener Austausch mit erfahrenem Lehrpersonal auf Augenhöhe wichtig ist und Du eine offene und neugierige Grundhaltung für die systemische Pädagogik mitbringst, dann bewirb Dich bei uns am PROCON College.

Du kannst zwischen zwei Arten der Ausbildung wählen:

  • Vollzeitausbildung
    Während der Ausbildung absolvierst Du drei Praktika: im ersten und zweiten Ausbildungsjahr mit einer Dauer von je 12 Wochen, im dritten Jahr von 20 Wochen.
    Der Bildungsgang ist nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) förderfähig.
  • Ausbildung Erzieher*in Teilzeit / berufsbegleitend
    Diese Ausbildung kannst Du wählen, wenn Du mindestens halbtags eine erzieherische Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung ausübst, und wenn Dein*e Arbeitgeber*in mit der Ausbildung einverstanden ist. Parallel zu Deiner praktischen Arbeit besuchst Du an zwei Tagen in der Woche unser College, wo Dir die Theorie vermittelt wird.

Wo kannst du als Erzieher*in arbeiten?
z.B. hier: Hilfen zur Erziehung, Kita, Hort uvm.

Das Berufsfeld der/des Erzieher*in ist sehr vielfältig und niemals langweilig:

Du kannst z.B. mit Jugendlichen in einer Einrichtung für betreutes Wohnen arbeiten und kümmerst Dich dort um Kinder und Jugendliche, die nicht in ihren Familien leben können. Oder Du eröffnest eine familienanaloge Wohngruppe und wohnst fortan mit ein bis zwei Kindern und Jugendlichen zusammen in einem eigenen Haushalt.

Als Erzieher*in kannst Du auch in Schulen und Kitas arbeiten.

Erfahre hier, welche Berufsmöglichkeiten es gibt:

Berufsberatung Erzieher*in



Fit für die Zukunft: an unserer Erzieherfachschule lernst Du alles über die „Systemische Pädagogik“

Der systemische Ansatz ist, neben der Psychoanalyse und der Verhaltenstherapie, der am weitesten verbreitete und praktizierte Therapie- und Beratungsansatz.

Systemische Pädagogik ist der Versuch, die Vielfalt von Wirklichkeiten anzuerkennen und daraus pädagogische Schlussfolgerungen abzuleiten.

Der Mensch steht nicht als Individuum im Blick, sondern ist Teil eines Systems. Es wird nicht auf defizitäre Verhaltensweisen geschaut, sondern auf Ressourcen und Lösungen.