Zertifizierte Fachkraft für Hilfen zur Erziehung

Weiterbildungskurs in 8 Modulen (16 Präsenztage, die ggf. auch ONLINE gegeben werden)

Dauer:            10 Monate

Start:              30. September und 1. Oktober 2021

Ende:              5. und 6. Mai 2022

Anmeldeschluss ist der 31. August 2021

 

Sehen Sie es als Ihre Aufgabe:

  • Kinder und Jugendliche auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten
  • Erwachsene in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken
  • Eltern zu unterstützen
  • und im Bereich der Hilfen zur Erziehung sicher und kompetent tätig zu sein?

Dann bietet Ihnen der Bereich der Hilfen zur Erziehung ein weites und vielseitiges Arbeitsfeld.

Die notwendigen zusätzlichen fachlichen Kompetenzen für diesen interessanten Arbeitsbereich können Sie in dieser Weiterbildung lernen, erweitern und konkretisieren. Dazu gehören neben Beratungskompetenz ein vertieftes anwendbares Wissen für den gesamten Bereich der Hilfen zur Erziehung.

Im Mittelpunkt stehen sowohl inhaltliche Module als auch jede*r einzelne Teilnehmer*in mit ihren individuellen Bedarfen und Bedürfnissen. Übungen und Transferleistungen in die Praxis runden das Angebot ab. Die Weiterbildung wird Ihnen mehr Sicherheit in der täglichen Arbeit im Bereich der Hilfen zur Erziehung geben.

Neben der theoretischen Aneignung stehen deshalb vor allem geübte Instrumente, die diese Prozesse steuern und reflektierte praktische Erfahrungen der Dozent*innen und Teilnehmer*innen im Fokus.

Wir freuen uns sehr, dass wir Prof. Dr. Wolfgang Hinte (Fachkonzept Sozialraumorientierung), Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Wiesner („Vater“ des SGB VIII), , Karl Maurer (Geschäftsführer des Nachbarschaftshauses Wannseebahn e. V.), Sozialamtsrat a.D. Raymund Litta (ehem. Mitarbeiter der Leitungsgruppe des Jugendamtes Steglitz-Zehlendorf), Heidrun Sauer (Qualitätsmanagerin und Auditorin DQS) und Michael Pifke (Systemischer Supervisor) als Dozent*innen gewinnen konnten. Andreas Hagen-Penther (ehemaliger innewohnender Erzieher und Institutsleiter des PROCON College) rundet das Dozentenangebot ab und geht besonders auf die praktische Umsetzung ein.

 

Die Weiterbildung richtet sich an:

  • Pädagogische Fachkräfte, die bisher nicht in dem Bereich Hilfen zur Erziehung tätig waren
  • Studienabgänger*innen aus den Bereichen: Soziale Arbeit, Psychologie
  • Erzieher*innen, die gerade ihre Ausbildung abgeschlossen haben
  • Fachkräfte, die ihre Kompetenzen erweitern möchten

 

Inhalte:

 

  • Grundlagen SGB VIII – Schwerpunkt §§ 27ff, Umsetzung des Schutzauftrages nach §8a SGB VIII bei Kindeswohlgefährdung
  • Systemische Konzepte und Ansätze, Grundlagen Entwicklungspsychologie und Bindungsverhalten, Grenzsetzung, Konfrontation und Deeskalation
  • Hilfeplanung und Erziehungsplanung, Fallverstehen und sozialpädagogische Diagnose, Erziehungspartnerschaft und Elternarbeit, Prozessgestaltung in den HzE, Lebensweltorientierung
  • Fachkonzept Sozialraumorientierung
  • Einführung ins Qualitätsmanagement – Qualitätsentwicklung, Dokumentation und Evaluation
  • Sexualpädagogische Konzepte, Geschlechter- und Kultursensibilität, Partizipation – Partizipationsarten in den HzE, Gewaltfreie Kommunikation

 

Kosten:

Die Weiterbildung kostet pro Teilnehmer*in 3200,00 €. In diesem Preis sind alle Seminarkosten abgedeckt, Kosten für Unterkunft zwischen den Seminartagen und Logis sind allein zu tragen.

Teilnehmer*innen der Träger und Mitglieder des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes erhalten einen Rabatt von 10 % und zahlen 2880,00 €.

Weitere Rabatte sind beim PROCON College zu erfragen.

Eine Ratenzahlung ist genauso möglich wie eine Gesamtzahlung.

Sprechen Sie uns direkt darauf an.

Erfragen Sie auch bei Ihrem Arbeitgeber, ob sich dieser an den Kosten beteiligen würde.

 

Alle weiteren Details erhalten Sie direkt bei PROCON College * Fort- und Weiterbildung * Andreas Hagen-Penther – Institutsleiter * Stresemannstr. 78 * 10963 Berlin * Tel: 0176 552 375 25 * Email: hagen-penther@procon-college.de * Internet: www.procon-college.de